Wie wird Schmuck aus Edelmetallen hergestellt? Berufsbild Goldschmiedin

In der Montagsgruppe der unverbindlichen Übungen Bildnerisches Gestalten und Werkstatt künstlerischen Gestaltens machten wir uns heute ein Bild davon, wie die Frohnleitner Goldschmiedin Eva Dietrich arbeitet. Zahlreiche Entwurfsskizzen von Ringen, Ketten oder Broschen – Zeichnungen in verschiedenen Perspektiven – konnten Lea aus der 4a und Katharina aus der 1b bewundern. Besonders lehreich war das Formen eines zuerst flachen Silberstückes und die Arbeitsschritte bei der Anfertigung eines Silberringes. Silber-Reststücke wurden erhitzt, geschmolzen und ein  Silberdraht gezogen – um einen Kettenanhänger herzustellen. Viele chemische und physikalische Erkenntnisse kamen nicht zu kurz.

Fotos der Betriebsbesichtigung

Vielen Dank! Wir freuen uns aufs nächste Mal.

Text, Bild: Mag. Ulrike Gollesch

 

Schmuckdesign Atelier am Hauptplatz 27

EVA DIETRICH
besuchte die Hauptschule Frohnleiten

1984 – 1990
Besuch der Fachschule HTbla Kunstgewerbe (Ortwein)
mit zweijähriger Meisterklasse
1990
Gesellenprüfung
1990 – 1992
Firma Weikhard
1992 – 2000
Tätigkeit bei Juwelier Kreuzig
1998
Meisterprüfung
SEIT 2001
eigenes Atelier in Frohnleiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.